0
Jahre
und immer noch voller Engagement und Begeisterung, voller Überraschungen und Tatendrang, voller Innovation und Pläne und vor allem mit guten Kunden, SIE. Ein herzliches Dankeschön dafür.

Auf unsere Geschichte sind wir stolz. So viele Jahre, Generationen, so viele Geschichten, Höhen und Tiefen.  So viel erlebt, erhofft, enttäuscht, durchgebissen, durchgehalten, expandiert, erweitert, eingestellt, geplant, gerechnet, umgesetzt.

Damit hören wir in der nun fünften Generation nicht auf. Im Gegenteil, neue Menschen bringen neue Impulse, Gedanken, Ideen. So nehmen wir mit dem Einzug der fünften Generation, Julia Lotter, unsere Verantwortung im Bezug auf unsere Mitarbeiter und unseren food print viel ernster als noch vor wenigen Jahren. Photovoltaik zur Stromerzeugung, lückenloser Produktionsablauf, sogar auf Vorlieferanten greifend, optimierte Arbeitsumgebung, möglichst hoher Mitarbeiterschutz, ja es gibt vieles, was wir getan haben und auch noch tun werden.

Aber jetzt viel Vergnügen mit unserem kurzen Ausflug in unsere Geschichte.

1898
1932
1957
1961
1963
1971
1979
80
1985
1987
90er
1993
2000er
2005
2014
2020
heute
Herrmann Lotter
1898
Gründung durch Herrmann Lotter als Möbelschreinerei und Zimmerei in Bütthard bei Würzburg
Erste Erweiterung
Das Betriebsgebäude in Bütthard
Umzug nach Kelheim
Neupachtung in Kelheim durch Otto Lotter
Zweite Erweiterung

• Erweiterungsbau auf aktuelle Größe
• Die Fertigung deckt nun Auftragsumfänge zwischen Handwerk und Industrie ab
• Mitarbeiteranzahl auf dem Höchststand
• Maschinelle Ausstattung für die damalige Zeit fortschrittlich, um auch größte  Auftragsvolumen effizient stemmen zu können

Patent
Entwicklung eines Holz-Kunststofffensters mit allen Herstellungsrechten
Innenausbau perfekt
Konzentration auf den Innenausbau mit angegliedeter Bauschlosserei durch Ferdl Lotter
nach Osten
Ausbau des Flughafens Moskau mit hochwertigen Möbeln
80er

• Einzug der CNC-Technik in die Möbelindustrie
• Verschärfter Wettbewerb
• Suche nach neuen Geschäftsfelder
• Einstieg in den Markt der Generalunternehmersparte:
• Europaweite Ausbauten von Mode- und Taschenläden
• Koordination aller technischer Gewerke als verantwortlicher Unternehmer für Architekten und Innenraumdesigner

Marken-Botschafter

Hochspezialisierter Ladenbau in ganz Europa u. a. für
• Polo Ralph Lauren
• Rena Lange
• Etienne Aigner
• MCM
• Rene Lezard
...

Meister
Thomas Lotter: nach erfolgreicher Meisterprüfung nun zuständig für Betriebsleitung und Kalkulation
Erster GU

• Bundesweiter Ausbau der Filialstellen einer Bank
• Entwicklung, Bemusterung und Bau der Pilotfilialen
• Persönliche, fachlich fundierte Betreuung und das Know-how
führen zur dauerhaften Geschäftsverbindungen

Weitere Banken folgen und werden in ähnlichem Umfang bedient.

Bernd Lotter
Schreinerlehre und BWL Studium

• Einführung eines Qualitätsmanagementsystems
• Umbau der Organisationsstruktur
• Übertragung von Verantwortung auf führende Mitarbeiter in den unterschiedlichsten Abteilungen

Nachhaltig

Renovierung des Betriebsgebäudes:
• Dach- und Außenwandsanierung
• Inbetriebnahme einer 30 kWp Photovoltaikanlage

Neubau
Neubau des Verwaltungstraktes für Projektierung und Planung
Ausstattung

• 60 Mitarbeiter
• 6 CAD Arbeitsplätze
• CNC Bearbeitungszentrum mit CAD/CAM Ansteuerung
• Kantenbearbeitungszentrum
• CNC Plattenaufteilsäge

EMAS

Erfolgreiche Zertifizierung des höchsten Nachhaltigkeits- und Umweltprädikat der EU
-> hier gehts zum Zertifikat

Hier gibts “historisches” Marketingmaterial aus unserem Fundus: