DENKEN MIT DER NATUR

Umweltgutachten werden unter anderem benötigt, um die Abrechnungen der Energieerzeuger mit den beteiligten Behörden zu evaluieren. Dass dies in einer passenden Umgebung mit viel Licht, offenen Strukturen, leichten Hölzern und kräftigen Farbakzenten leichter und effizienter von der Hand geht, sieht man gleich an der sympathisch smarten und äußerst kooperativen Atmosphäre der rund 35 Mitarbeiter des Umweltgutachter-Unternehmens in Bad Abbach.

Alle Büros sind ohne Türen – bis auf die sensiblen Bereiche wie Financing und Controlling –, was den direkten Austausch und die Kommunikation fördert. Wenn jedoch eine Aufgabe Diskretion oder Konzentration erforderlich macht, etwa Kundengespräche, Berichte, Präsentationen oder Brainstormings, stehen unterschiedlich große Think-Tanks zur Verfügung, gefüllt nur mit filzbezogenen Würfeln und stoffbezogenen Wänden in Reinfarben, jede Menge Stifte und Post-its mit denen die überall angebrachten, hinterleuchteten Glastafeln bequem und vor allem raumgreifend beschrieben werden können.

Ein hauseigenes Theater bietet dann die Bühne für Komplettversammlungen, Besprechungen und Feiern, vielleicht über einen neuen Auftrag.

Apropos Filz, der Auftraggeber wünschte sich eine möglichst naturbelassene Arbeitsumgebung, daher wurden nur natürliche Materialien wie Fichte Dreischichtplatte, Eiche und Kirsche Massivholz, Filz und ähnliches verwendet.

Lotter Objekt lieferte Idee, Planung und Ausführung für den kompletten Innenausbau und Möblierung.

 

KUNDE: OmniCert Umweltgutachter GmbH
PLANUNG: Lotter-Objekt GmbH
LEISTUNGEN: Lüftung, Klima, Glastrennwände, Holzwände, Trockenbau, Bodenbeläge, Küche, Möblierung
ZEIT: Planung: 10 Wochen, Umsetzung: 12 Wochen