24 STUNDEN RENNEN KELHEIM

Wir waren dabei!

Beim 24-Stunden Radrennen in unserer schönen Heimatstadt.

770 km in 24 Stunden, die beiden Erstplatzierten im Einzelrennen, Markus Rieber und Hubert Liepold, die quasi Hand-in-Hand über die Ziellinie fuhren, schafften diese unglaubliche Distanz, die schon mit einem Auto eine Herausforderung wäre, erst recht mit schmalen Reifen, zehn Gängen und krummen Buckel.

Umso beeindruckender also diese Leistung; Hut ab an alle, die teilgenommen haben und es geschafft haben – oder auch nicht, wichtig war die Freude am Radln, der Spass am Feiern und der Stolz über das Erreichte.

Zum 24 Stunden Radrennen in Kelheim:


Schön wars, heiß wars, aber erst einmal hat es geschüttet, was die Wolken hergaben – dito zum Ende hin. Und das mit einem Riesenkrach: zum Abschluss schlug ein Blitz in den Turm beim Altmühltor ein und zersprengte ein paar Dachziegel. Die erschrockenen Zuschauer fingen sich schnell und feierten den fünffachen Sieger Markus Rieger aus Güglingen und den Gleichplazierten Mainburger Hubert Liepold, die mit 47 absolvierten Runden und damit 770 durchgeradelte Kilometer wieder Bestwerte lieferten.

Die Italienische Nacht, die dem Rennen vorausgegangen war, war ein voller Erfolg. Ganze Massen und Heerscharen enterten die Altstadt wie selten und vergnügten sich an Modenschau, Vespa-Korsus und feinem italienischem Food.

Ein klasse Rennen, das wieder beeindruckende Performance zeigte und die ganze Stadt im wahrsten Sinne des Wortes am Rad drehen lies.

Wenn Sie weitere Details und Informationen haben wollen, dann stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Mehr Infos hier
www.race-24.de

oder auf der Mittelbayerischen Zeitung:
www.mittelbayerische.de/region/kelheim/race24/

Bilder: sportograf.com